Einer von George Utz's Bestsellern im Bereich der Materialtransportprodukte hatte dabei auch einen Auftritt in der Sendung – unser stapel- und schachtelbarer Distributionsbehälter mit integriertem doppelt-geschweisstem Anti-Rutsch-Boden, der speziell für das neue Vertriebszentrum von John Lewis in Milton Keynes (Mittelengland) entwickelt wurde. Dieser sehr stabile und verwindungssteife Behälter mit geschweisstem Doppelbodenboden in Sandwichkonstruktion fügt sich perfekt in das automatisierte Lagersystem von John Lewis ein, wodurch Hochgeschwindigkeit im Automatischen Kleinteilelager (AKL) und auch auf der High Speed Förderanlage in dem effizienten neuen Vertriebszentrum möglich werden.

Mehr als 350.000 qualitativ hochwertige Kunststoffbehälter aus dem Material Polypropylen in den Abmessungen 600 x 400 x 305 mm wurden während der letzten 10 Monate in der vollautomatischen, hochmodernen Produktionsstätte von Utz in Alfreton, Derbyshire, nahe der Autobahn M1 an 7 Tagen pro Woche rund um die Uhr produziert.

Carsten Diekmann, Geschäftsführer von George Utz Ltd in Grossbritannien, beschreibt die von der Utz Gruppe hergestellten Produkte folgendermassen: „Wir entwickeln und produzieren innovative Mehrwegverpackungen – primär wiederverwendbare Kunststoffprodukte, die in der gesamten Lieferkette sowohl der Automobil- als auch der Einzelhandelsbranche zum Einsatz kommen. Wir haben massgeschneiderte Lösungen für eine Reihe namhafter Unternehmen in Grossbritannien entwickelt, und haben dabei Artikel wie Trays, Behälter und Palettensysteme kreiert, die dabei helfen, Waren vom Erzeuger über die Lieferkette direkt an den Endnutzer zu transportieren.

Wir arbeiten sehr eng bei der Entwicklung und Herstellung von Mehrwegverpackungen, mit denen Waren von den Vertriebszentren bis hin zu den Geschäften transportiert werden können, mit einer Reihe der erfolgreichen Einzelhandelsunternehmen zusammen. Jedoch stellen wir nicht einfach nur Behälter und Paletten her ... wir bieten Expertenwissen und innovative Lösungen für die Optimierung in allen Fragen der Verpackung, Lieferkette und Lagerung.“

Die Utz Gruppe tätigt permanent weitere Investitionen in neue, innovative Technologien und ist nach einem erfolgreichen Geschäftsjahr 2009 sehr optimistisch für die Zukunft. Diekmann fügt hinzu: “Wir können auf die Unterstützung und das Engagement unserer Aktionäre zählen, was uns die Weiterentwicklung und das weiteres Wachstum unseres Geschäfts in Grossbritannien ermöglicht. Unser Engagement im Kundenservice und die bekannte Utz Qualität haben es möglich gemacht, uns eine Reihe neuer Projekte zu sichern und Marktanteile in unseren ausgewählten Märkten zu auszubauen.“

George Utz hat kürzlich beträchtlich in zusätzliche Lagereinrichtungen am Standort in Alfreton investiert. Mit der Errichtung neuer Silos, die nun insgesamt 1.000 Tonnen Rohmaterial als Schüttgut fassen, wurde die Kapazität um ca. 130 % erhöht. Dies eliminiert das Risiko von Versorgungsengpässen am Markt und stellt ausserdem sicher, dass Rohmaterialien beschafft werden können, wenn die Marktpreise attraktiv sind. Diese Einsparungen können dann an die Kunden weitergegeben werden und sichern dem Projektpartner Planungssicherheit beim Projektbudget.

Diekmann ist begeistert von den neuen Entwicklungen im Geschäft: „Wir investieren u.a. ebenfalls in die moderne IML (In-Mould Labelling) -Technologie – die erste Anlage dieser Art in Grossbritannien. Wir sehen Veränderungen bei den Bedürfnissen unserer Kunden in diesem Bereich und können uns auf die Erfahrung unserer europäischen Schwesterfirmen verlassen, die uns das Knowhow zur Verfügung stellen, um diese Bedürfnisse für den englischen Market zu erfüllen. Wir können bereits RFID (Transponder) –Technologie integriert in unsere Produkte unseren Kunden anbieten, die dieses zur Erfüllung von Nachverfolgungs- und Sicherheitsanforderungen einsetzen. Die IML-Technologie wird hier ein ganz neues Angebotsniveau ermöglichen. Wir sind uns auch über die Umweltpolitik unserer Kunden bewusst und bereiten uns gerade für Zertifizierung gemäss ISO 14001 vor. Wo immer möglich verwenden wir hochwertige, recycelte Materialien und haben die Technologie des Recyclings hier an Ort und Stelle, um diesen wirtschaftlich und umweltfreundlichen Service unseren Partnern anzubieten.“

Diekmann bemerkt abschliessend: „George Utz verfolgt in Grossbritannien eine klare Expansionsstrategie. Als Teil einer grossen, werteorientierten Gruppe mit Standorten in ganz Europa, in China, Russland und den USA, sind wir gut aufgestellt, um unseren Kunden lokale, schnell verfügbare Ressourcen sowie innovative Produktlösungen in ihren heimischen Märkten zur Verfügung zu stellen.“

Wir besitzen jedoch auch die Fähigkeit und das Verständnis für globalen Logistiknetzwerken, um die Expansion und den Wachstum zusammen mit unseren Kunden voranzutreiben. Die enge Kooperation sowie partnerschaftliche Beziehung zu unseren Kunden und das hohe Niveau an Erfahrung in unserem Team sind die Schlüsselfaktoren in den Arbeitsprozessen von George Utz.“

Überzeugen Sie sich selbst und sehen Sie sich die John Lewis-Behälter zusammen mit vielen unserer weiteren Produkte bei der IMHX 2010 Messe im NEC Birmingham vom 16. - 19. November 2010 an. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Das Video mit den John Lewis-Behältern in Aktion können Sie sich auf Youtube.com ansehen.