Das Unternehmen - Georg Utz GmbH

Mit rund 400 Mitarbeitern und 40 Auszubildenden ist es der größte und umsatzstärkste Betrieb der Utz Group. Im vorletzten Jahr feierte der Standort Schüttorf sein 40-jähriges Bestehen. Zusammen mit den anderen internationalen Betriebsstätten ist der Behälterproduzent ein Unternehmen, welches uns täglich im Leben begegnet. Ein bekanntes Beispiel ist die Deutsche Post mit den gelben Postbehältern. Die Utz GmbH ist unter anderem in folgenden Branchen tätig: Automobil, Chemie, Lebensmittel, Textilien, Post und Lager.

Der Geschäftsführer - Rüdiger Köhler


"Ich wollte schon immer ein Unternehmen leiten" - so Rüdiger Köhler. Mit Ehrgeiz, Fleiß und der richtigen Einstellung hat es Köhler geschafft, Geschäftsführer der Georg Utz GmbH in Schüttorf zu werden.

Vom Bund zur Ausbildung bei der Utz GmbH ist Köhler den ersten Schritt in Richtung Geschäftsführung gegangen. Der gebürtige Schüttorfer hat nach der Ausbildung für ein Studium in Wilhelmshaven die Stadt verlassen. Während des Studiums arbeitete er in den Semesterferien im Betrieb. Als er 1994 wieder in den Betrieb einstieg, arbeite er als Sachbearbeiter im Vertrieb. Bereits nach einem Jahr wurde Köhler zum Gebietsleiter befördert. Er organisierte zudem Betriebsratswahlen und wurde dadurch Deutschlands einer der jüngsten Betriebsratsvorsitzender mit 21 Jahren. Später folgten die Aufgaben als Prokurist. 2010 wurde er zum Geschäftsführer der Utz GmbH ernannt.

Der Tag - Besuch der Utz GmbH


"Ich habe mich als Person nach der Beförderung hoffentlich nicht verändert - aber mein Titel ist für andere interessant". Der tägliche Ablauf als Chef setzt sich aus Meetings, Reisen, Telefonaten, E-Mails und Entscheidungen zusammen. Es stehen dabei Themen wie zum Beispiel Technik, Kaufen von neuen Maschinen, Silos für Kunststoff, Sicherheit und Energie auf der Agenda.

„Ohne ein funktionierendes Team läuft gar nichts“. Köhler legt sehr viel Wert auf Zusammenarbeit. Es fängt bei der Assistentin an und hört bei den Zeitarbeitern auf. Die Assistentin unterstützt ihn in verschiedenen organisatorischen Themen und ist sprichwörtlich seine „rechte Hand“. Gleichermaßen ist der technische Leiter eine große Hilfe. Bei den Arbeitsgruppen handelt es sich um eine Zusammensetzung von Spezialisten der Utz Gruppe. Die Spezialisten kommen aus den verschiedenen Bereichen wie IT, Thermoform, Finanzen, Produktivität und neue Produkte.

Interne Kommunikation ist für Köhler kein Fremdwort. Die Mitarbeiter werden durch Gesundheitstage gefördert, bekommen über Bildschirme in Aufenthaltsräumen die neusten Daten und Fakten der Utz GmbH und auch einen Newsletter per E-Mail mit verschiedenen Informationen. Zudem werden interne Stellenausschreibungen ausgehängt, um die Mitarbeiter vorwärts zu bringen.

Mein Fazit


Der Tag an der Seite eines Geschäftsführers hat mir so einige Fragen beantwortet. Ich habe großen Respekt vor der Berufsrolle als Geschäftsführer, da es wirklich mit viel Ehrgeiz, Fleiß und Engagement verbunden ist. Mich hat es überrascht, dass auch bei der Georg Utz GmbH interne Kommunikation ein großes Thema ist. Solche Themen werden sonst im Zusammenhang mit Google in der Presse geschrieben.

Für mich stand aber nicht nur zuschauen auf der Tagesordnung, sondern auch mitarbeiten. So durfte ich bei Entscheidungsgesprächen zuhören, Vorschläge für eine Analyse beim Thema Lizenzen machen und den Neubau der Hallen besichtigen.

Insgesamt ein sehr aufschlussreiches Projekt, für alle die sich mit den Gedanken „Geschäftsleitung“ auseinandersetzen.

Bild: Utz GmbH
Text: Anne Brussig (wo-ist-eigentlich-lingen.de)