Dazu beigetragen haben alle Unternehmen der Gruppe. Dennoch überragend ist die Umsatzentwicklung in der Schweiz und in Deutschland. Hier sind es neben dem Verkauf der Standardprodukte zumeist kunden-individuelle Lösungen, die vermehrt nachgefragt wurden. Aber ganz besonders das Projektgeschäft hat zu der durchweg guten Auftragslage beigetragen.

Der zunehmend erfolgreiche Kontakt der polnischen Niederlassung zu Kunden in Russland hat zu dem Entschluss geführt, jetzt auch in Moskau eine Handelsniederlassung zu eröffnen. In den USA werden bis zum ersten Quartal des nächsten Jahres neue Firmengebäude gebaut werden, in denen mit einem modernen Maschinenpark produziert werden kann.

Insgesamt ist die Einschätzung der weiteren Entwicklung des Geschäftsjahres 2008 sehr optimistisch. Jean-Marc Dubois, CEO der Utz Gruppe: „Auch nach vorsichtiger Schätzung werden wir in 2008 das hervorragende Ergebnis des Vorjahres wohl noch übertreffen können.“